Your company account is blocked and you cannot place orders. If you have questions, please contact your company administrator.

Wir machen

die besten Orthesen der Welt

und führen

eine Firma auf die wir stolz sind

Die Aspen Geschichte
Die Lieferung von bahnbrechenden Designs und das Beschreiten neuer Wege in der Wirbelsäulenstabilisierung mittels Orthese ist seit über 25 Jahren unsere Inspiration. Mit der Gründung haben wir den Aspen Cervical Collar auf den Markt gebracht, der den Branchenansatz in der Zervikalversorgung verändert hat. Das hat die Grundlage für zahlreiche Durchbrüche in der Wirbelsäulenstabilisierung mittels Orthese geschaffen, die bei der Lösung sowohl klinischer als auch geschäftlicher Herausforderungen durch einen mutigen, innovativen Ansatz helfen. Aspen wird getrieben von den Erwartungen unserer Kunden und von uns selbst.
Als wichtiges Werkzeug bei der Genesung eines Patienten verstehen wir die kritische Natur dessen, was wir tun. Wir verfolgen einen bedarfsgerechten Ansatz und gestalten ihn sowohl für den Gesundheitsdienstleister als auch für den Patienten. Wir investieren maßgeblich in Forschung & Entwicklung und bieten wichtige klinische Validierung, die eindeutig an erster Stelle steht und von unseren Kunden erwartet wird. Als Experten auf unserem Gebiet unterstützt unser Außendienst effektive Ergebnisse durch kontinuierliche Aus- und Weiterbildung. Gestützt auf klinisch getestete Produkte ist die etablierte professionelle medizinische Gemeinschaft von Aspen gut gerüstet, um durch forschungsorientierte Designs die besten Behandlungsergebnisse zu erzielen.
Treibt die Innovation durch die Jahrzehnte an
1981

California Medical Products wird in Long Beach, CA gegründet. Zur Deckung des Bedarfs der US Army an einer besseren Nackenorthese für Notfälle bringt Geof Garth die erste Stifneck™ Extrication Collar auf den Markt.

19861989

Dan Williamson stößt zu California Medical Products. Über eine Million Stifneck™-Orthesen werden verkauft und California Medical Products wird von Laerdal Medical übernommen.

1993

International Healthcare Devices wird gegründet und der Aspen® Cervical Collar wird eingeführt, der eine langfristige Bewegungseinschränkung bei gleichzeitiger Minimierung des Auftretens von Hautschäden bietet.

19921999

Fiji Enterprises, ein Unternehmen für Entwicklung und Auftragsfertigung, wird gegründet, um die Produkte Stifneck™ und Aspen® Collar sowie neue Produkteinführungen wie Headbed™, V-Vac™ und Aspen® CTO zusammenzubauen.

2000

Aspen Medical Products wird durch den Zusammenschluss von Fiji Manufacturing und International Healthcare Devices gegründet. Die Aspen Lower Spine Linie wird eingeführt, einschließlich der Aspen® LSO, Aspen® LSO LoPro und Aspen® TLSO, die die ersten serienmäßig produzierten Lumbarorthesen sind, die klinisch getestet wurden und der Bewegungseinschränkung von maßgefertigten Orthesen entsprechen.

20042006

Umzug der Aspen-Unternehmenszentrale nach Irvine, CA. Die Aspen® Pediatric Collar wurde überarbeitet und zwei kleinere Kinderorthesen wurden hinzugefügt. Aspen führt die QuikDraw™ PRO ein, die sich schnell zu einem der erfolgreichsten neuen Produkte von Aspen entwickelt. Aspen erweitert die Linie durch die Einführung des Contour™ Bracing Systems.

2007

Aspen führt die Vista® Cervical Collar ein, die erste einstellbare Langzeit-Orthese in Universalgröße. Die Vista® Collar wird weiterhin der Standard der Versorgung in den U.S. Traumazentren landesweit sein.

20082011

Aspen führt die Summit™ Linie ein, die sofort zur bisher erfolgreichsten Produkteinführung von Aspen wird. Aspen führt ebenfalls die Vista® CTO und die Evergreen® Linie ein.

20122013

Aspen führt die Vista® Lower Spine Linie ein, ein vollständig verstellbares Design, das eine Universalgröße für die meisten Patienten ermöglicht. Die Linie Horizon™ wird ebenfalls eingeführt und wird schnell zum erfolgreichsten neuen Produkt von Aspen.

20142015

Aspen führt die Vista® MultiPost und Vista® CTO4 ein. Aspen führt ebenfalls das Peak Scoliosis Bracing System™ ein, das erste Produkt, das speziell für erwachsene Patienten mit Skoliose entwickelt wurde, um sie in eine neutralere Ausrichtung zu bringen.

2016

Aspen führt die Vista® MultiPost Therapy Collar ein, die mit einer Kompressionsblase ausgestattet ist, die das Erreichen einer zervikalen Neutralität ermöglicht.

2016

Aspen expandierte Weltweit mit dem ersten internationalen Büro in Griesheim, Deutschland. Welches sich um Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz kümmert. Außerdem eröffnet Aspen Vertriebsstellen an der Ostküste und Europa.

2018

Mit der neuen Aspen Elite™ Linie und der neu entwickelten UltraKnit™ Technologie stellt Aspen ein Produkt vor, dass speziell für den internationalen Markt entwickelt wurde.

Kundenengagement

Innovationen sind das Herzstück der Aspen-Erfahrung. Wir hören auf unsere Kunden, um das Problem zu verstehen, denken kreativ und machen uns an die Arbeit. Ob es um die Lösung von Problemen der Hautschäden durch transformatives Zerviaklorthesen-Design geht, oder darum, Ärzten zu zeigen, wie man die Effizienz mit verstellbaren Produkten erhöht oder neue Herausforderungen wie Haltungsausrichtung und Skoliose bei Erwachsenen angeht. Aspen verpflichtet sich, die bestmöglichen Produkte zu liefern, die dazu beitragen, das Leben zu verbessern.

Firmenengagement

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, branchenführende Produkte zu entwickeln und die besten Behandlungs- und Geschäftsergebnisse zu liefern, indem wir ein Unternehmen führen, auf das wir stolz sein können. Wir sind stolz darauf, die Branche mit Produkten, die einen echten Unterschied im Leben der Menschen machen, zu versorgen und sie zu führen. Wir sind ein Team von Originalen, die sich zu Dingen inspirieren lassen, die es wert sind, getan zu werden. Wir schauen uns ständig alte Probleme mit neuen Augen an und erneuern unseren Weg zu besseren Patientenresultaten, weil wir mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind.

Das Aspen-Team
Dan Williamson
Präsident und Chief Executive Officer
Dan Williamson hat Aspen Medical Products im Jahr 2003 gegründet, um den lebenslangen Ehrgeiz zu verwirklichen, sein eigenes Unternehmen zu besitzen. In der Gesundheitsbranche etablierte er sich zunächst bei einem großen multinationalen Gesundheitsvertriebsunternehmen, American Hospital Supply, später Baxter International, wo er zunehmend verantwortungsvollere Positionen in den Bereichen Betriebsführung, Finanzen und Rechnungswesen ausübte. Nachdem er all das Wissen erworben hatte, das er für große Unternehmen für nötig hielt, leitete er ein kleines Unternehmen für medizinische Geräte, um die Komplexität einer unternehmerischen Tätigkeit zu erlernen.

Nach dem Verkauf dieser Firma erwarb Dan Inventar, Patente und Produktions-IP für die ursprüngliche Aspen® Collar, eine revolutionäre Zervikalorthese, die dank ihrer Fähigkeit, die Halswirbelsäule zu stützen und gleichzeitig die Hautschäden zu verringern, die Branche verändert hat. Mit einer kleinen Belegschaft machte sich Dan daran, die Art und Weise zu verändern, wie die Stabilisierung der Halswirbelsäule mittels Orthese im Krankenhaus und poststationär durchgeführt wurde und hat schließlich Veränderungen daran vorgenommen, wie Krankenhäuser und Ärzte die Stabilisierung mittels Orthese als Behandlung für Wirbelsäulenverletzungen und die Genesung eingesetzt haben.

Über die Halswirbelsäule hinaus hat Aspen MP schließlich eine Produktlinie aufgebaut, die Stabilisierungssmöglichkeiten mittels Orthese für die gesamte Wirbelsäule bietet und sowohl Produkte für die obere als auch für die untere Wirbelsäule bietet. Dan hat mit drei Zielen für die Gründung und das Wachstum seines Unternehmens eine Organisation geschaffen, die seit mehr als zwanzig Jahren als einer der besten Arbeitgeber in Südkalifornien gilt.

Dans Ziele für Aspen waren einfach: 1) Bereitstellung der besten Produkte auf dem Markt, nicht der billigsten, aber der besten; 2) Bereitstellung von Produkten, die Menschen bei der Schmerzlinderung, bei der Genesung oder bei der Rückkehr zu ihrem normalen Lebensstil helfen; und 3) Schaffung einer Umgebung für Mitarbeiter, in die sie arbeiten gehen wollten, ihre Arbeit genossen haben, sich als Teil von etwas Wichtigem fühlen und die Möglichkeit hatten, in alle Aspekte ihres Unternehmens einbezogen zu werden und sie zu verstehen. Mit geringer Fluktuation, hoher Mitarbeitermoral und einer Priorität für das Gleichgewicht zwischen Arbeit und Privatleben erreicht Aspen MP weiterhin Dans Unternehmensziele. Zusätzlich hat unter der Leitung von Dan Aspen MP mindestens drei Produkte pro Jahr entwickelt und auf den Markt gebracht, die innovativ sind und den Bedürfnissen von Menschen entsprechen, die Hilfe bei der Wirbelsäulenstabilisierung mittels Orthese benötigen. Als schuldenfreies Unternehmen, das die gesamte F&E und die Erweiterung intern finanziert, verzeichnet Aspen MP jedes Jahr ein deutliches Wachstum und erweitert sein Angebot auf neue und dynamische Märkte innerhalb und außerhalb der USA.

Dan earned his BS in Accounting from Miami of Ohio and completed his CPA shortly thereafter. A sports enthusiast, Dan is a street cyclist, golfer, sailor and regular participant in the on-site workout classes held in the Aspen MP gym. Extremely active in his church, Compass Bible Church in Aliso Viejo, Dan and his wife have five children and one son-in-law.
Geof Garth
Senior Vize President Produktentwicklung
Als wahrer Erfinder /Entwickler hat Geof Garth den Titel des Vize Presidenten der Produktentwicklung inne, mit der Verantwortung mit dem Produktionteam intern sowie extern zusammenzuarbeiten und nach neuen Entwicklungsmöglichkeiten zu suchen. Geof kümmert sich außerdem um viele der Forschungprojekte, mit dem Ziel die Effizienz der Produkte von Aspen medizinisch zu belegen.

Mit über 30 Patenten bei den verschieden Produkten und medizinischen Hilfmitteln, zeigt Geof seine Passion Produkte zu entwickeln die einen Zweck erfüllen. Nach 3 Jahren als Designer bei einem großen Spielzeugunternehmen, gründete Geof 1981 seine eigene Firma mit dem Ziel eine neue Art der Zervikalorthese, für den wachsenden Markt der Behandlung außerhalb des Krankehauses, zu entwickeln. California Medical Products arbeitete mit körperlich Beeinträchtigten in einer kleinen Fabrik an Ihren Produkten und wuchs dabei stätig, um später führend auf dem Markt, mit etwa 80% des Marktanteiles zu werden. Nachdem er 1990 die Firma verkaufte, entwickelte er weitere Produkte, darunter auch zwei weitere Produkte für Aspen MP, bevor er 2000 wieder in das Unternehmen als geringer Teilhaber eintrat.

Als Absolvent der Brown Universität mit einem BA in Kreativität und Design hat Geof auch an der California State Universität, in Long Beach, studiert und später unterrichtet. Er ist außerdem ein begeisterter Fliegenfischer und Surfer. Geof hat eine Tochter welche auch an der Brown Universität studiert.
Randy Barbera
Leitender Finanzmitarbeiter
Als Finanzvorstand regelt Randy Barbera nicht nur alle Aufgaben im Bereich Finanzen, er ist auch für die externen juristischen Angelegenheiten und die IT Abteilung zuständig. Randys umfangreiches Profil im Accounting hat er sich durch viele verschiedene Positionen in Finanzen & Accounting, Produktion, Teamplanung, strategische Planung, Kapitalplanung und Einrichtung- und Anlagenmanagement erarbeitet. Bei seiner Arbeit in mehreren Fortune 500 Gesundheitseinrichtungen konnte er seinen Fähigkeiten den nötigen Feinschliff verpassen, zu diesen Einrichtungen gehören unter anderem American Hospital Supply, Baxter International, Hill-Rom/Hillenbrand Industries und Ventana Medical Systems/ Roche.

Während seiner Zeit bei American Hospital Supply/ Baxter, arbeitet Randy bereits mit Dan Williamson, Co Gründer und Ceo von Aspen, zusammen. Dies führte schließlich auch zu seinem Karrierewechsel, als er 2012 dem Aspenteam, als CFO, beitrat. Neben seinen anderen Aufgaben, leitet Randy auch die stategische Planung und ist verantwortlich für die Koordinierung und Planung der Firmenentwicklungen und Ziele.

Randy hat einen Bachlor in Business Administration in Finance und einen MS in Accounting von der Universität Wisconsin. Er ist außerdem ein begeisterter Fahrradfahrer und sportlich aktiv. Er ist ein aktives und engagiertes Mitglied der Challenged Athletes Foundation (CAF) und nimmt an täglichen Trainings teil. Mit 45 Jahren hat Randy eine Typ 1 Diabetis und ist Mitglied und Unterstützer, der Diabetes Reasearch Foundation (JDRF). Er ist Vater von 6 Kindern, davon einmal Zwillinge. Randy ist außerdem mit einer unfassbar gutmütigen Frau verheiratet.
Kathryn Gray
Leitender Administrativer Mitarbeiter
Als Chief Administrative Officer von Aspen hat Kathryn vielfältige Verantwortlichkeiten für das Unternehmen. Kathryn ist vielseitig beschäftig. Sie ist verantwortlich für Organisationsentwicklung, Personalwesen, Unternehmensrichtlinien und -abläufe, berät Führungskräfte in verfahrenstechnischen und operativen Fragen und sorgt dafür, dass die Vision des CEO umgesetzt wird. Mit einem vielfältigen Hintergrund hat Kathryn ihre Karriere beim State Department in Europa begonnen, bevor sie in die USA zurückkehrte und eine Unternehmenskarriere begann. Kathryn begann bei der American Hospital Supply Corporation und war in den Bereichen Operations, Marketing, Organisationsentwicklung und Human Resources bei der AHS und später bei Pepsi tätig, wo sie schon früh in ihrer Karriere die Ebene des VP erreichte. Kathryn verließ die Unternehmenswelt und gründete zwei erfolgreiche Unternehmen, eines davon ein Beratungsunternehmen, das mit Kunden von Start-ups bis hin zu Fortune-100-Unternehmen zusammenarbeitet, das andere ein Kommunikationsunternehmen mit 125 Mitarbeitern. Nachdem sie vor über 30 Jahren mit Dan Williamson, dem CEO von Aspen, und Randy Barbera, dem CFO von Aspen, bei der American Hospital Corporation zusammengearbeitet hat, findet sie es reizvoll, ihre berufliche Karriere in einem fortschrittlichen, erfolgreichen und unterhaltsamen Unternehmen mit Menschen zu beginnen und fortzusetzen, die sie liebt!

Kathryn hat Abschlüsse von der Universität Heidelberg und der University of Maryland erworben und die juristische Fakultät der Boston University besucht. Sie ist häufige Referentin für Mitarbeiterführung, Organisationsentwicklung und Personalentwicklung bei zahlreichen regionalen und nationalen Organisationen. Als passionierte Reiterin, leidenschaftliche Golfspielerin und Wochenendköchin ist Kathryn mit einem Schulfreund verheiratet und hat zwei Töchter mit passendem Schwiegersohn und vier Enkelkinder.
Steve Burke
Vizepräsident für Forschung und Entwicklung
Steve Burke ist als Vizepräsident für Forschung und Entwicklung bei Aspen Medical Products verantwortlich für die Identifizierung und Umsetzung neuer Technologien und Produktstrategien sowie die Entwicklung orthopädischer Produkte für den weltweiten Vertrieb. Bevor er 2008 zu Aspen MP kam, war Steve an zahlreichen Start-Up-Unternehmen beteiligt, die Produkte für die orthopädische, athletische, sportliche, medizinische und Schuhindustrie in Verbindung mit einer strategischen Produktplanung auf den Markt brachten. Als Inhaber einer Design-Beratungsfirma arbeitete Steve mit Unternehmen wie Vans, K2, Quiksilver, Innovation Sports, Xerox und Hughs Electronics bei der Markteinführung erfolgreicher, innovativer Produkte zusammen.

Der Schlüssel zu seinem Erfolg bei Aspen MP und seinen vorherigen Tätigkeiten war sein Know-how bei der Entwicklung von Produkten, die mit Hilfe modernster Technologien und Materialien eine bessere Leistung von Mensch und Produkt erzielen. Seit 2010 hat Steve die Entwicklung und Einführung von 42 neuen Produkten für Aspen MP geleitet, viele weitere befinden sich derzeit in der Entwicklung.

Steve hat für Arbeit und Freizeit ausgedehnte Reisen durch Nord- und Mittelamerika, Asien und Europa unternommen, einschließlich eines zweimonatigen Rucksacktrips durch Europa. Als leidenschaftlicher Surfer genießt es Steve, regelmäßig die Wellen entlang der südkalifornischen Küste zu meistern und Surfabenteuer in Costa Rica, Nicaragua und Mexiko zu erleben. Steve ist seit 30 Jahren verheiratet - mit derselben Frau - und sie haben eine Tochter, die 2018 ihren Abschluss an der SDSU machen wird.
John Hamilton
Vizepräsident für Qualität und Strategische Initiativen
John Hamilton ist als Vizepräsident von Aspen MP für Qualität und strategische Initiativen verantwortlich, nicht nur für alle Qualitätsmaßnahmen in Bezug auf Aspens Produkte, sondern auch für wichtige strategische Initiativen, die vom Führungsteam festgelegt wurden. Einige der wichtigsten Initiativen, mit denen John beauftragt wurde, sind die Verlagerung von Herstellungsprozessen nach Mexiko, die Suche nach Produktionspartnern für Produkte der unteren Wirbelsäule in China, die Festlegung neuer Technologien für die Produktion in der mexikanischen Produktionsstätte und die Festlegung und Entwicklung von Anlagenanforderungen im gesamten Unternehmen.

Seit 1996 ist John Mitarbeiter bei Aspen MP und hatte verschiedene Positionen im Unternehmen inne, vom Projektleiter bis zu F&E, IT-Leiter und zuletzt vor seiner jetzigen Position als Vizepräsident für Operations. John ist als wichtiger Unterstützer der Challenged Athletes Foundation (CAF), dem ursprünglichen gemeinnützigen Empfänger von Aspen MP, verantwortlich für die Beschaffung, Trainingsunterstützung und Unterstützung der Athleten, aus denen die Teams zusammengesetzt sind, die Aspen für die Aspen Medical Products San Diego Triathlon Challenge jedes Jahr im Oktober aufstellt.

John hat an der University of Cincinnati das Industrial Design Program mit Auszeichnung abgeschlossen und ist ein ausgewiesener Naturliebhaber, der mit seiner Frau und seinem jüngsten Sohn eine 120 Meilen lange Rucksacktour absolviert hat. Er hat ebenfalls an der CAF San Francisco nach San Diego Bike Challenge teilgenommen, um Geld zu sammeln und auf die CAF aufmerksam zu machen. Verheiratet mit seiner College-Liebe und Vater von zwei Söhnen im College-Alter, ist John auch Mitglied einer Visage Key Executive Group.
Scott Hampson
Vizepräsident für das Operative Geschäft
Scott Hampson ist Vizepräsident von Aspen für das operative Geschäft mit Verantwortung für Kundenservice, Logistik, Planung, Beschaffung/Einkauf, das Technologiezentrum und die Produktion. Scott kommt zu Aspen mit einem sehr reichen und vielfältigen Hintergrund in allen Aspekten des operativen Geschäfts, einschließlich Lieferkette, Logistik, Einkauf und Herstellung. Diese Erfahrung hat er bei einigen der besten Unternehmen der Fortune 500 gesammelt. Vor seinem Eintritt in das Team von Aspen im Jahr 2015 hatte Scott zunehmend verantwortungsvolle Positionen im operativen Bereich bei Toshiba America, Apple, Honeywell und Abbott inne. Als Befürworter von Lean Six Sigma und Continuous Improvement-Programmen leitet Scott derzeit Operational Excellence-Initiativen bei Aspen und baut gleichzeitig die Kapazitäten im Bereich Global Operations aus.

Der gebürtige Kanadier, der schwört, dass er nicht mehr "eh" sagt, hat einen Bachelor in Wirtschaftswissenschaften vom Colorado College und einen MBA der Anderson School of Business an der UCLA. Als ehemaliger College-Hockey-Spieler der Division 1, aktueller Fußballtrainer und Fußballschiedsrichter ist Scott auch ein begeisterter Golfspieler, wenn es die Zeit erlaubt. Scott und seine Frau haben einen Sohn auf der Highschool und eine Tochter auf dem College.
Andrew Purner
Vizepräsident Verkauf
Als Vizepräsident für den Verkauf von Aspen Medical Products bringt Andrew einen großen Erfahrungsschatz mit. Er leitet die Vertriebsgruppe Inland, zu der die Teams Außendienst, Marktspezialist, Firmenkonten und Vertriebsentwicklung gehören. Andrew hat ein Studium an der UCLA abgeschlossen und war dann als Strafverfolgungsbeamter für die Städte Los Angeles und Huntington Beach tätig, wo er seine Fähigkeiten im Umgang mit und Verständnis für menschliches Verhalten entwickelte.

Nach seiner Karriere in der Strafverfolgung kam er als Außendienstmitarbeiter zu Aspen, leitete ein Gebiet, eine Region und war Direktor für Auslandsvertrieb, bevor er sein eigenes Unternehmen verließ. Als Partner in einer Private-Equity-Firma sammelte Andrew wertvolle Erfahrung als Geschäftsführer mehrerer Clean-Energy-Unternehmen in China, zusätzlich zu seiner bereits ausgeprägten Verkaufserfahrung.

Nach seiner Rückkehr in die USA war das Unternehmen froh, dass Andrew erneut zu Aspen MP kam und er wurde schnell vom Regionalleiter zum Verkaufsdirektor befördert und ist nun Vizepräsident für den Verkauf bei Aspen MP. Der verheiratete Vater von zwei Jungen, Andrew und seine Frau, eine internationale Flugbegleiterin, reisen nicht nur ausgiebig, sondern besitzen auch ein gehobenes Haustier-Resort in der Nähe ihres Hauses.
Tom Manix
Vizepräsident für Marketing und Geschäftsentwicklung
Tom Manix ist Vizepräsident für Marketing und Geschäftsentwicklung bei Aspen MP und verantwortlich für das gesamte Marketing, die Marketingkommunikation, das Produktmanagement und die strategischen Geschäfts- und Produktmöglichkeiten des Unternehmens. Aspens zweitältester Angestellter, Tom, begann seine Tätigkeit bei Aspen 1995 als Erzieher, nach einer frühen Karriere als Rettungssanitäter beim Los Angeles City Fire Department und als Direktor für medizinische Notfallausbildung an der UCLA.

Als geborener Verkäufer wurde Tom schnell in den Verkauf bei Aspen einbezogen und leitete zwanzig Jahre lang in immer verantwortungsvolleren Positionen den Außendienst. Unter Tom's Leitung wuchs und entwickelte Aspen sowohl den Direkt- als auch den Distributionsverkauf und sicherte dem Unternehmen ein zweistelliges Umsatzwachstum. Mit seinem Wissen über die Branche, die Märkte und die Patientenbedürfnisse wurde Tom im Jahr 2017 zum Leiter des Unternehmens im Bereich Marketing und Geschäftsentwicklung. Unter Tom's Führung wird das Unternehmen in neue Möglichkeiten expandieren, da Aspen MP seinen Expansions- und Wachstumskurs fortsetzt.

Tom ist Absolvent der Loyola Marymount University und verfügt über einen Bachelor of Arts in Politikwissenschaft. Tom ist ein begabter Musiker, durch dessen Talent für Gitarre und Mundharmonika er und seine Band in der ganzen Gegend sehr gefragt sind. Tom als eifriger Golfspieler und begabter Geschichtenerzähler, was manchmal Hand in Hand geht, und seine Frau, die Physiotherapeutin ist, haben zwei Söhne und eine Tochter.
Copyright © 2013-2017 Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.